Colonia-Team - der Kölner Lauftreff | Kolonia-Tim - Kölndeki koşu grubu

24. Oswald-Hirschfeld-Erinnerungslauf (03.06.2012) ... » weiterlesen

Jeden Sonntag um 08:45 Uhr

Treffpunkt "Haus am See"

am Decksteiner Weiher, Köln

Laufarten und Distanzen und ...

Marathon

Die Marathon-Sage

Es begab sich 490 vor Christus eine Schlacht zwischen Griechen gegen Perser in der Nähe von Marathon (Griechenland). Trotzdem die vorrückenden Perser, die die Hauptstadt Athen als Ziel ihres Angriffes hatten, in der Überzahl waren, gelang den Griechen der Sieg nahe bei Marathon. Der siegreiche Feldherr Miltiades beauftragte einen Boten als Nachrichtenübermittler. Der Bote Pheidippides lief die 40 km zum Athener Palast und verkündete die frohe Botschaft: "Seid gegrüßt. Wir haben gesiegt.".

So oder ähnlich wird die Geschichte des sagenhaften Laufes, der für den modernen Marathon Pate stand, beschrieben.

Quellen zum Marathon und Spartathlon

In verschiedenen antiken Niederschriften findet man zwar diese Marathon-Sage mit leichten Abwandlungen, jedoch erst Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte später. Als weitere Quelle wird der antike Geschichtsschreiber Herodot zitiert, der jedoch folgendes berichtete “Sie (die Athener) sandten nach Sparta als Herold den Pheidippides, der den Beruf eines Tageläufers ausübte.“ um Hilfe von den Spartanern gegen die Perser zu erbitten. Am zweiten Tag soll dieser Bote Pheidippides aus Athen in Sparta angekommen und somit über 200 km gelaufen sein - der Lauf nach Sparta = Spartathlon. Entgegen der weitläufigen Meinung berichtete Herodot jedoch über den Lauf nach Sparta und nicht Marathon.

Der moderne Marathon-Lauf

Um 1890 wurden bei Ausgrabungen in Marathon Gräber gefallener Soldaten aus der Antike entdeckt und mit dieser Entdeckung stieg die Marathon-Sage wieder ins Bewußtsein dieser Zeit und das Interesse an der Antike nahm zu. In diesem Zeitgeist kam Baron Pierre de Coubertin die Idee, Wettkämpfe im Stil der antiken olympischen Spiele auszutragen - 1894 Mitbegründer des Internationalen Olympischen Komitees (IOK) und Generalsekretär. Der Sprachwissenschaftler Michel Breal, der diese Ausgrabungsstätte in Marathon sogar besuchte, unterbreitete Baron Pierre de Coubertin den Vorschlag, den Marathon-Lauf des Pheidippides mit in die olympischen Spiele aufzunehmen. Der erste moderne olympische Marathon-Lauf fand 1896 zwischen Athen und Marathon auf einer Distanz von 40 Kilometern statt.

von Zeynep Nurten Çınarcık

Quellen (Stand 06.04.2009):
www.hausarbeiten.de: Die historische Entwicklung des Marathons
www.planet-wissen.de: Der Lauf des Pheidippides
www1.ndr.de: Marathon - Wo alles begann
www.stern.de: Der Lauf der Leiden